Inhalt: 14 kg
(12,55 €* / 1 kg)

Bostik Aqua Blocker® ist eine lösemittel-, wasser- und bitumenfreie Bauwerksabdichtung in Anlehnung an die DIN 18533. Nach der Durchhärtung ist die Abdichtung wasserundurchlässig, rissüberbrückend bis 5 mm und beständig gegen natürliche betonagressive Grundwässer.

Anwendungsgebiete Bauwerksabdichtung

Zum dauerhaften Schutz erdberührter Bauwerke wie Keller, nicht unterkellerte Gebäude, Fundamente, Bodenplatten, Anschlüsse, Rohrdurchführungen gegen Bodenfeuchte, nicht stauendes Sickerwasser, nicht drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195.

  • Vertikale Flächen: ZumAbdichten senkrechter Flächen, wie Kelleraußenwände aus Mauerwerk, Beton und WU-Beton wird der standfeste Aqua Blocker® eingesetzt.
  • Horizontale Flächen: Zum Abdichten größerer horizontaler Flächen empfiehlt sich der Einsatz von Aqua Blocker® liquid.
  • Betonfertigteile: AquaBlocker® ist als außen liegendestreifenförmige Abdichtung von Bauteilen aus Beton mit hohem Wassereindringwiderstand gemäß Bauregelliste A, Teil 2, lfd. Nr. 1.4 (abP) gegen drückendes Wasser, nicht drückendes Wasser und Bodenfeuchte bauaufsichtlich zugelassen.
  • Untergründe: Mauerwerk (entsprechend DIN 1053 T1, Kapitel 1-11), Porenbeton/-blockstein, Kalksandstein/-blockstein, Betonfertigteile, Beton, und WU-Beton.
  • Vorbereitung des Untergrundes: Der mineralische Untergrund muss fest, tragfähig und eben sowie frei von Kiesnestern, Lunkern, klaffenden Rissen oder Graten sein. Die zu beschichtenden Flächen dürfen keine Reste von Öl, Schalöl, Fett, Staub, Sinterschichten oder anderen Trennschichten aufweisen. Mauerwerksflächen müssen bündig verfugt werden, Kanten und Kehlen (Schenkellänge mind. 4 cm) sind zu runden. Unregelmäßige Mauerwerksflächen mit zahlreichen Vorsprüngen und Hohlräumen sowie Ausbrüche und Fehlstellen zuvor mit Trass- und Natursteinmörtel schließen bzw. ausgleichen. Hohlkehlen im Wand-/Sohlenbereich sind mindestens 24 Stunden vor Beginn der Abdichtungsarbeiten mit dem polymervergüteten Hohlkehlen- und Reparaturmörtel Sperrmörtel herzustellen. Gegen negativ drückendes Wasser ist eine zweischichtige Flächenabdichtung von Vorderkante der Betonsohle durchge- hend bis ca. 30 cm hoch an den Umfassungswänden mit der wasserundurchlässigen Dichtungsschlämme K11 Flex Schlämme grau vorzunehmen. Aqua Blocker® kann ohne Grundierung auch auf leicht feuchten Untergründen eingesetzt werden. Stehendes Wasser ist zu vermeiden.
  • Verarbeitung: Aqua Blocker® nicht bei Bauteil- und Umgebungstemperaturen unter + 5°C verarbeiten. AquaBlocker® ist gebrauchsfertig und kann sofort aus dem Gebinde verarbeitet werden. Die Verarbeitung erfolgt mittels Kurzvelourrolle und wird in zwei Schichten gleichmäßig und vollflächig aufgetragen. In Eck- und Wandbereichen sowie für kleinere Reparaturarbeiten kann Aqua Blocker® mit Quast oder Pinsel aufgetragen werden. Der Auftrag erfolgt gleichmäßig und vollflächig in zwei Schichten. Der Verbrauch liegt bei ca. 1,5 kg/m2 je mm Schichtstärke. Die erste Schicht muss durchgehärtet sein, bevor die nächste aufgebracht werden kann. Die Umgebungs- und Untergrundtemperatur sollte mindestens + 5 °C und höchstens + 35 °C betragen. Aqua Blocker® Vlies ist je nach Lastfall gemäß der folgenden Tabelle in die erste Beschichtung AquaBlocker® einzuarbeiten. AquaBlocker® ist nicht zur Abdichtung von Gebäudetrennfugen geeignet. Die Materialtemperatur sollte während der Verarbeitung zwischen + 15 °C und + 25 °C liegen.
  • Mindestwert für die Ausführung der Abdichtung nach Lastfall: Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser: Trockenschichtstärke > 1,5 mm, Verbrauch ca. 2,3 kg/m2. Nichtdrückendes Wasser bei hoher Beanspruchung: Trockenschichtstärke > 2,0 mm, Verbrauch ca. 3,0 kg/m2, Aqua Blocker® Vlies in Kehlen und Ecken verwenden. Drückendes und aufstauendes Sickerwasser: Trockenschichtstärke > 2,0 mm, Verbrauch ca. 3,0 kg/m2, Aqua Blocker® Vlies vollflächig verwenden.
  • Hinweis für Folgearbeiten: Aqua Blocker® muss vor nachfolgenden Arbeiten vollständig durchgehärtet sein (nach ca. 24 Stunden bei + 20 °C / 50 % rel. LF). Die voll belastbare Abdichtung ist gemäß DIN 18195 sofort mit geeigneten Schutz-, Drän- oder Dämmplatten zu schützen, wobei punkt- und linienförmige Lasten vermieden werden müssen. Die Platten können mit Aqua Blocker® fixiert werden.

Anwendungsgebiete Dachabdichtung

Zum Abdichten und für Reparaturen von Schornsteinanschlüssen, Lichtkuppeln, Rand- und Eckbereiche auf Flachdächern, Regenrinnen, Dachanschlüssen sowie von horizontalen Flächen.

  • Kleinflächige Reparaturarbeiten: Die kleinflächigen Reparaturen beziehen sich auf z.B. kleine Gartenhausdächer, max. 1 mm breite Risse sowie partielle Beschädigungen der vorhandenen Dachabdichtungen und die zuvor aufgeführten Anwendungsbeispiele. Der Untergrund muss fest, tragfähig, trocken und frei von Trennschichten sein. Folgende im Dachbereich anzutreffende, gereinigte Untergründe wie alte, festliegende besandete/beschieferte Bitumenbahnen, verwitterte PVC-Bahnen, Beton und Holz können mit Aqua Blocker® repariert werden. Zur Prüfung der Haftfestigkeit auf PIB-/EPDM-Bahnen sind Eigenversuche durchzuführen. Lose liegende Altbeläge sind komplett zu entfernen. Eine Mindestschichtstärke nach zweimaligem Auftrag von 2 mm ist einzuhalten. Feuchte Untergründe (auch durch hinterlaufende Feuchtigkeit) können zur Blasenbildung führen.
  • Flächensanierung von Betonuntergründen: Der mineralische Untergrund muss fest, tragfähig und trocken sowie frei von Kiesnestern, Lunkern, klaffenden Rissen oder Graten sein. Die zu beschichtenden Flächen dürfen keine Reste von Öl, Schalöl, Fett, Staub, Sinterschichten oder anderen Trennschichten aufweisen. Ausbrüche und Fehlstellen zuvor mit Trass- und Natursteinmörtel schließen bzw. ausgleichen. Auf dem trockenen Beton wird als Porenverschluss das Grundieren mit Bostik Renogrund PU Rapid empfohlen. Die Grundierung muss durchgetrocknet sein (ca. 2 Stunden Renogrund PU Rapid bei + 20 °C/50 % rel. LF), bevor Aqua Blocker® aufgebracht werden kann. Nach dem Grundieren muss innerhalb von 36 Stunden der erste Beschichtungsauftrag mit Aqua Blocker® erfolgen. Nach dem die 1. Schicht begehbar ist, kann die 2. Schicht aufgebracht werden. Eine Mindestschichtstärke von 2 mm ist einzuhalten. Bei Flächen größer 25 m2 ist Armierungsgewebe AB vollflächig inklusive Aufkantungen und Anschlüsse in die erste Schicht einzubetten. Eine Mindestschichtstärke von 2,5 mm (inkl. Gewebe) ist einzuhalten. Flächensanierung von Altuntergründen: Der Untergrund muss fest, tragfähig, trocken und frei von Trennschichten sein. Folgende im Dachbereich anzutreffende, gereinigte Untergründe wie alte, festliegende besandete/beschieferte Bitumenbahnen und verwitterte PVC-Bahnen können mit Aqua Blocker® repariert werden. Auf demtrockenen Untergrund ist mit Bostik Renogrund PU Rapid zu grundieren. Die Grundierung muss durchgetrocknet sein,(ca. 2 Stunden bei + 20 °C/50 % rel. LF), bevor Aqua Blocker® aufgebracht werden kann. Nach dem Grundieren muss innerhalb von 36 Stunden der erste Beschichtungsauftrag mit Aqua Blocker® erfolgen. In der 1. Schicht ist Armierungsgewebe AB vollflächig inklusive Aufkantungen und Anschlüsse einzubetten. Nach dem die 1. Schicht begehbar ist, kann die 2. Schicht aufgebracht werden. Eine Mindestschichtstärke von 2,5 mm (inkl. Gewebe) ist einzuhalten. Rissweiten bis 4 mm können mit diesemAufbau überbrückt werden. Bei der Sanierung von besandeten Bitumenbahnen ist eine weitere dünne Schicht Aqua Blocker® aufzubringen. Diese Schicht ist vollflächig deckend mit Schiefersplit abzustreuen.
  • Sanierung von Garagen/Carports: Geeignete Untergründe sind OSB-Platten, Rauhspund und besandete/beschieferte Garagen/Carports: Bitumenbahnen. Der Untergrund muss fest, tragfähig, trocken und frei von Trennschichten sein. Auf dem trockenen Untergrund ist mit Renogrund PU Rapid zu grundieren. Die Grundierung muss durchgetrocknet sein (ca. 2 Stunden bei + 20°C/50% rel. LF), bevor Aqua Blocker® aufgebracht werden kann. Nach dem Grundieren muss innerhalb von 36 Stunden der erste Beschichtungsauftrag mit Aqua Blocker® erfolgen. Nach dem die 1. Schicht begehbar ist, kann die 2. Schicht aufgebracht werden. Die Überlappungsbereiche von besandeten/beschieferten Bitumenbahnen sind mit Aqua Blocker® vorzustreichen, um eine Mindestschichtstärke von 2 mm ist einzuhalten. Bei OSB-Platten und Rauhspund ist Armierungsgewebe AB vollflächig inklusive Aufkantungen und Anschlüsse in die erste Schicht einzubetten. Eine Mindestschichtstärke von 2,5 mm (inkl. Gewebe) ist einzuhalten. Bei der Sanierung von besandeten Bitumenbahnen ist eine weitere, dünne Schicht Aqua Blocker® aufzubringen. Diese Schicht ist vollflächig deckend mit Schiefersplit abzustreuen.
  • Verarbeitung: Aqua Blocker® nicht bei Bauteil- und Umgebungstemperaturen unter + 5 °C verarbeiten. Aqua Blocker® ist gebrauchsfertig und kann sofort aus dem Gebinde verarbeitet werden. Die Verarbeitung erfolgt mittels Kurzvelourrolle.

Produkteigentschaften

Basierend auf der SMP-Technologie kombiniert Aqua Blocker® die sichere Rissüberbrückung und Wasserundurchlässigkeit einer marktüblichen Bitumendickbeschichtung mit den unschlagbaren Verarbeitungseigenschaften einer Bitumenemulsion. Der lösemittel-, wasser- sowie bitumenfreie Aqua Blocker® haftet sehr gut auch auf leicht feuchten Untergründen im Temper- aturbereich + 5 °C bis + 35 °C. Der zweimalige Auftrag erfolgt mittels Kurzvelourrolle. Aqua Blocker® ist gemäß den „Prüfgrundsätzen für Bauwerksabdichtungen mit Flüssigkunststoffen, Fassung 06/2006“ Bauregelliste A Teil 2, 1.12 (abP) für Abdichtungen nach DIN 18195 Teil 4, Teil 5 und Teil 6 bauaufsichtlich zugelassen.

Produktvorteile

  • extreme Rissüberbrückung
  • standfest
  • lösemittel-, bitumenfrei


Inhalt: 14 kg
(12,55 €* / 1 kg)

Bostik Aqua Blocker liquid® ist eine lösemittel-, wasser- und bitumenfreie Bauwerksabdichtung in Anlehnung an die DIN 18533. Nach der Durchhärtung ist die Abdichtung wasserundurchlässig, rissüberbrückend bis 5 mm und beständig gegen natürliche betonagressive Grundwässer.

Anwendungsgebiete Bauwerksabdichtung

Zum dauerhaften Schutz erdberührter Bauwerke wie Keller, nicht unterkellerte Gebäude, Fundamente, Bodenplatten, Anschlüsse, Rohrdurchführungen gegen Bodenfeuchte, nicht stauendes Sickerwasser, nicht drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195.

  • Vertikale Flächen: ZumAbdichten senkrechter Flächen, wie Kelleraußenwände aus Mauerwerk, Beton und WU-Beton wird der standfeste Aqua Blocker® eingesetzt.
  • Horizontale Flächen: ZumAbdichten größerer horizontaler Flächen empfiehlt sich der Einsatz von Aqua Blocker® liquid.
  • Betonfertigteile:AquaBlocker® ist als außen liegendestreifenförmige Abdichtung von Bauteilen aus Beton mit hohem Wassereindringwiderstand gemäß Bauregelliste A, Teil 2, lfd. Nr. 1.4 (abP) gegen drückendes Wasser, nicht drückendes Wasser und Bodenfeuchte bauaufsichtlich zugelassen.
  • Untergründe: Mauerwerk (entsprechend DIN 1053 T1, Kapitel 1-11), Porenbeton/-blockstein, Kalksandstein/-blockstein, Betonfertigteile, Beton, und WU-Beton.
  • Vorbereitung des Untergrundes: Der mineralische Untergrund muss fest, tragfähig und eben sowie frei von Kiesnestern, Lunkern, klaffenden Rissen oder Graten sein. Die zu beschichtenden Flächen dürfen keine Reste von Öl, Schalöl, Fett, Staub, Sinterschichten oder anderen Trennschichten aufweisen. Mauerwerksflächen müssen bündig verfugt werden, Kanten und Kehlen (Schenkellänge mind. 4 cm) sind zu runden. Unregelmäßige Mauerwerksflächen mit zahlreichen Vorsprüngen und Hohlräumen sowie Ausbrüche und Fehlstellen zuvor mit Trass- und Natursteinmörtel schließen bzw. ausgleichen. Hohlkehlen im Wand-/Sohlenbereich sind mindestens 24 Stunden vor Beginn der Abdichtungsarbeiten mit dem polymervergüteten Hohlkehlen- und Reparaturmörtel Sperrmörtel herzustellen. Gegen negativ drückendes Wasser ist eine zweischichtige Flächenabdichtung von Vorderkante der Betonsohle durchgehend bis ca. 30 cm hoch an den Umfassungswänden mit der wasserundurchlässigen Dichtungsschlämme K11 Flex Schlämme grau vorzunehmen. Aqua Blocker® kann ohne Grundierung auch auf leicht feuchten Untergründen eingesetzt werden. Stehendes Wasser ist zu vermeiden.
  • Verarbeitung: Aqua Blocker® nicht bei Bauteil- und Umgebungstemperaturen unter + 5°C verarbeiten. AquaBlocker® ist gebrauchsfertig und kann sofort aus dem Gebinde verarbeitet werden. Die Verarbeitung erfolgt mittels Kurzvelourrolle und wird in zwei Schichten gleichmäßig und vollflächig aufgetragen. In Eck- und Wandbereichen sowie für kleinere Reparaturarbeiten kann Aqua Blocker® mit Quast oder Pinsel aufgetragen werden. Der Auftrag erfolgt gleichmäßig und vollflächig in zwei Schichten. Der Verbrauch liegt bei ca. 1,5 kg/m2 je mm Schichtstärke. Die erste Schicht muss durchgehärtet sein, bevor die nächste aufgebracht werden kann. Die Umgebungs- und Untergrundtemperatur sollte mindestens + 5 °C und höchstens + 35 °C betragen. Aqua Blocker® Vlies ist je nach Lastfall gemäß der folgenden Tabelle in die erste Beschichtung AquaBlocker® einzuarbeiten. AquaBlocker® ist nicht zur Abdichtung von Gebäudetrennfugen geeignet. Die Materialtemperatur sollte während der Verarbeitung zwischen + 15 °C und + 25 °C liegen.
  • Mindestwert für die Ausführung der Abdichtung nach Lastfall: Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser: Trockenschichtstärke > 1,5 mm, Verbrauch ca. 2,3 kg/m2. Nichtdrückendes Wasser bei hoher Beanspruchung: Trockenschichtstärke > 2,0 mm, Verbrauch ca. 3,0 kg/m2, Aqua Blocker® Vlies in Kehlen und Ecken verwenden. Drückendes und aufstauendes Sickerwasser: Trockenschichtstärke > 2,0 mm, Verbrauch ca. 3,0 kg/m2, Aqua Blocker® Vlies vollflächig verwenden.
  • Hinweis für Folgearbeiten: Aqua Blocker® muss vor nachfolgenden Arbeiten vollständig durchgehärtet sein (nach ca. 24 Stunden bei + 20 °C / 50 % rel. LF). Die voll belastbare Abdichtung ist gemäß DIN 18195 sofort mit geeigneten Schutz-, Drän- oder Dämmplatten zu schützen, wobei punkt- und linienförmige Lasten vermieden werden müssen. Die Platten können mit Aqua Blocker® fixiert werden.

Anwendungsgebiete Dachabdichtung

Zum Abdichten und für Reparaturen von Schornsteinanschlüssen, Lichtkuppeln, Rand- und Eckbereiche auf Flachdächern, Regenrinnen, Dachanschlüssen sowie von horizontalen Flächen.

  • Kleinflächige Reparaturarbeiten: Die kleinflächigen Reparaturen beziehen sich auf z.B. kleine Gartenhausdächer, max. 1 mm breite Risse sowie partielle Beschädigungen der vorhandenen Dachabdichtungen und die zuvor aufgeführten Anwendungsbeispiele. Der Untergrund muss fest, tragfähig, trocken und frei von Trennschichten sein. Folgende im Dachbereich anzutreffende, gereinigte Untergründe wie alte, festliegende besandete/beschieferte Bitumenbahnen, verwitterte PVC-Bahnen, Beton und Holz können mit Aqua Blocker® repariert werden. Zur Prüfung der Haftfestigkeit auf PIB-/EPDM-Bahnen sind Eigenversuche durchzuführen. Lose liegende Altbeläge sind komplett zu entfernen. Eine Mindestschichtstärke nach zweimaligem Auftrag von 2 mm ist einzuhalten. Feuchte Untergründe (auch durch hinterlaufende Feuchtigkeit) können zur Blasenbildung führen.
  • Flächensanierung von Betonuntergründen: Der mineralische Untergrund muss fest, tragfähig und trocken sowie frei von Kiesnestern, Lunkern, klaffenden Rissen oder Graten sein. Die zu beschichtenden Flächen dürfen keine Reste von Öl, Schalöl, Fett, Staub, Sinterschichten oder anderen Trennschichten aufweisen. Ausbrüche und Fehlstellen zuvor mit Trass- und Natursteinmörtel schließen bzw. ausgleichen. Auf dem trockenen Beton wird als Porenverschluss das Grundieren mit Bostik Renogrund PU Rapid empfohlen. Die Grundierung muss durchgetrocknet sein (ca. 2 Stunden Renogrund PU Rapid bei + 20 °C/50 % rel. LF), bevor Aqua Blocker® aufgebracht werden kann. Nach dem Grundieren muss innerhalb von 36 Stunden der erste Beschichtungsauftrag mit Aqua Blocker® erfolgen. Nach dem die 1. Schicht begehbar ist, kann die 2. Schicht aufgebracht werden. Eine Mindestschichtstärke von 2 mm ist einzuhalten. Bei Flächen größer 25 m2 ist Armierungsgewebe AB vollflächig inklusive Aufkantungen und Anschlüsse in die erste Schicht einzubetten. Eine Mindestschichtstärke von 2,5 mm (inkl. Gewebe) ist einzuhalten. Flächensanierung von Altuntergründen: Der Untergrund muss fest, tragfähig, trocken und frei von Trennschichten sein. Folgende im Dachbereich anzutreffende, gereinigte Untergründe wie alte, festliegende besandete/beschieferte Bitumenbahnen und verwitterte PVC-Bahnen können mit Aqua Blocker® repariert werden. Auf demtrockenen Untergrund ist mit Bostik Renogrund PU Rapid zu grundieren. Die Grundierung muss durchgetrocknet sein,(ca. 2 Stunden bei + 20 °C/50 % rel. LF), bevor Aqua Blocker® aufgebracht werden kann. Nach dem Grundieren muss innerhalb von 36 Stunden der erste Beschichtungsauftrag mit Aqua Blocker® erfolgen. In der 1. Schicht ist Armierungsgewebe AB vollflächig inklusive Aufkantungen und Anschlüsse einzubetten. Nach dem die 1. Schicht begehbar ist, kann die 2. Schicht aufgebracht werden. Eine Mindestschichtstärke von 2,5 mm (inkl. Gewebe) ist einzuhalten. Rissweiten bis 4 mm können mit diesemAufbau überbrückt werden. Bei der Sanierung von besandeten Bitumenbahnen ist eine weitere dünne Schicht Aqua Blocker® aufzubringen. Diese Schicht ist vollflächig deckend mit Schiefersplit abzustreuen.
  • Sanierung von Garagen/Carports: Geeignete Untergründe sind OSB-Platten, Rauhspund und besandete/beschieferte Garagen/Carports: Bitumenbahnen. Der Untergrund muss fest, tragfähig, trocken und frei von Trennschichten sein. Auf dem trockenen Untergrund ist mit Renogrund PU Rapid zu grundieren. Die Grundierung muss durchgetrocknet sein (ca. 2 Stunden bei + 20°C/50% rel. LF), bevor Aqua Blocker® aufgebracht werden kann. Nach dem Grundieren muss innerhalb von 36 Stunden der erste Beschichtungsauftrag mit Aqua Blocker® erfolgen. Nach dem die 1. Schicht begehbar ist, kann die 2. Schicht aufgebracht werden. Die Überlappungsbereiche von besandeten/beschieferten Bitumenbahnen sind mit Aqua Blocker® vorzustreichen, um eine Mindestschichtstärke von 2 mm ist einzuhalten. Bei OSB-Platten und Rauhspund ist Armierungsgewebe AB vollflächig inklusive Aufkantungen und Anschlüsse in die erste Schicht einzubetten. Eine Mindestschichtstärke von 2,5 mm (inkl. Gewebe) ist einzuhalten. Bei der Sanierung von besandeten Bitumenbahnen ist eine weitere, dünne Schicht Aqua Blocker® aufzubringen. Diese Schicht ist vollflächig deckend mit Schiefersplit abzustreuen.
  • Verarbeitung: Aqua Blocker® nicht bei Bauteil- und Umgebungstemperaturen unter + 5 °C verarbeiten. Aqua Blocker® ist gebrauchsfertig und kann sofort aus dem Gebinde verarbeitet werden. Die Verarbeitung erfolgt mittels Kurzvelourrolle.

Produkteigentschaften

Basierend auf der SMP-Technologie kombiniert Aqua Blocker® die sichere Rissüberbrückung und Wasserundurchlässigkeit einer marktüblichen Bitumendickbeschichtung mit den unschlagbaren Verarbeitungseigenschaften einer Bitumenemulsion. Der lösemittel-, wasser- sowie bitumenfreie Aqua Blocker® haftet sehr gut auch auf leicht feuchten Untergründen im Temper- aturbereich + 5 °C bis + 35 °C. Der zweimalige Auftrag erfolgt mittels Kurzvelourrolle. Aqua Blocker® ist gemäß den „Prüfgrundsätzen für Bauwerksabdichtungen mit Flüssigkunststoffen, Fassung 06/2006“ Bauregelliste A Teil 2, 1.12 (abP) für Abdichtungen nach DIN 18195 Teil 4, Teil 5 und Teil 6 bauaufsichtlich zugelassen.

Produktvorteile

  • extreme Rissüberbrückung
  • standfest
  • lösemittel-, bitumenfrei


Inhalt: 0.43 kg
(26,37 €* / 1 kg)

Bostik H551 SUPERGRIP MULTI eignet sich für die elastische Verklebung unterschiedlicher Werkstoffe im Innen- und Außenbereich, temporär auch für den Einsatz unter Wasser, in Schwimmbädern und im Naßbereich.

Das Material ist in den Farben weiß, grau und schwarz erhältlich und u. a. für folgende Anwendungen hervorragend geeignet:

  • Verklebung von Folien im Fassadenbereich (z.B. Butyl- und EPDM-Folien)
  • Verklebung von Paneelen
  • Verklebung von Sockel-, Fuß- und Zierleisten
  • Verklebungen im Holz-, Metall- und Containerbau
  • Verkleben und Verfugen von Fliesen im Unterwasserbereich

Produkteigenschaften

H551 SUPERGRIP MULTI ist ein vielseitig anwendbarer einkomponentiger Klebdichtstoff. H551 SUPERGRIP MULTI ist frühwasserbeständig und vulkanisiert mit Luftfeuchtigkeit zu einem elastischen Klebstoff aus. Dieser besitzt eine ausgezeichnete Witterungs- und Chemikalienbeständigkeit. H551 SUPERGRIP MULTI ist lösemittel-, silicon- und PCP-frei und weist einen geringen Schrumpf auf. H551 SUPERGRIP MULTI ist anstrichverträglich im Sinne der DIN 52452, Teil 4. Aufgrund der Vielzahl möglicher Anstrichstoffe sind jedoch Eigenversuche durchzuführen. H551 SUPERGRIP MULTI eignet sich im Unterwasserbereich von Schwimmbecken für die temporäre Verklebung von keramische Belägen und für temporäre Dehnungs- und Bewegungsfugen (Wartungsfugen) bis zur nächsten Revision des Beckens (max. 1 Jahr). Wasserdampfdurchlässigkeit geprüft nach DIN EN 12086 unter Berücksichtigung der DIN EN 1931. Geprüft zur Abdichtung von Arbeitsfugen an Bauwerken aus wasserundurchlässigem Beton (Weiße-Wanne-Konstruktion) gemäß Bauregelliste A, Teil 2, Nr. 1.4. Unbedenklichkeitserklärung für Lebensmittel transportierende Fahrzeuge und Lebensmittel verarbeitende Betriebe ((EG) Nr. 1935/2004 und LFGB §§ 30 und 31).

Produktvorteile

  • lösemittelfrei und geruchsneutral
  • leicht ausspritzbar
  • keine Blasenbildung
  • sehr geringer Schrumpf
  • breites Haftungsspektrum
  • siliconfrei
  • gute UV-Beständigkeit
Inhalt: 0.45 kg
(28,78 €* / 1 kg)

Bostik H785 HIGH TACK weiß,  eignet sich als Universal-Klebstoff zum Verkleben zahlreicher Baumaterialien wie Stein, Beton, Glas, Gipskarton, PU, PVC, Hartkunststoffe, glasierte Flächen, Keramik, Kupfer, Blei, Zink, Zinn, Aluminium, Metalle, Legierungen, Edelstahl, HPL- und Zementfaserplatten. H785 High Tack ist auch zur Verklebung von Spiegeln geeignet.

Produkteigentschaften

Bostik H785 HIGH TACK weiß ist ein qualitativ hochwertiger, speziell für den professionellen Einsatz entwickelter Klebstoff mit extrem hoher Anfangshaftung, extrem hoher Belastbarkeit und hoher Endfestigkeit, basierend auf Hybrid-Technologie, der unter Einwirkung von Feuchtigkeit zu einer dauerhaft elastischen Masse aushärtet.

Produktvorteile

  • extrem hohe Anfangshaftung
  • extrem hohe Belastbarkeit und Endfestigkeit
  • lösemittelfrei
  • dauerelastisch
  • schrumpf- und blasenfrei
  • nicht korrosiv in Verbindung mit Metallen
  • gute Feuchtigkeits- und Witterungsbeständigkeit
  • perfekte Haftung ohne Grundierung auf den meisten, auch feuchten Untergründen
Inhalt: 1 Stück
 

Die COX-Skelettpistole ist eine offene Pistole für Kartuschen bis zu 310 ml.

Sicherheitsdatenblatt ist auf Anfrage erhältlich.

Inhalt: 0.6 Liter
(18,55 €* / 1 Liter)

Höning EPDM-Kleber Spezial schwarz, 600 ml ist mit dem Emicode-Siegel EC1 Plus R für sehr emissionsarme Produkte ausgezeichnet. Das Emissionsverhalten von EPDM-Kleber Spezial ist unabhängig vom Analytikinstitut Aurachtal geprüft. EPDM-Kleber Spezial ist äußerst emissionsarm und enthält insbesondere keine halogenierten Brandschutzmittel. Höning EPDM-Kleber Spezial ist lösemittel-, isocyanat-, silikon und PCP-frei und weist einen äußerst geringen Schrumpf auf. EPDM-Kleber Spezial ist anstrichverträglich nach DIN 52 452, Teil 4. Wegen der Vielzahl möglicher Anstrichfarben sind hierzu jedoch Eigenversuche durchzuführen.

Höning EPDM-Kleber Spezial ist geprüfte Qualität nach DIN 4102 – Teil 1 und entspricht der Baustoffklasse normalentflammbar (DIN 4102-B2), wenn mit EPDM-Kleber Spezial unsere Bauwerksabdichtungfolien Höning EPDM-Folie außen/innen auf Metall, Holz oder massive mineralische Untergründe aufgeklebt werden.

Höning EPDM-Kleber Spezial schwarz eignet sich für elastische Verklebungen im Innen- und Außenbereich:

  • für das Verkleben unserer Bauwerks-Abdichtungsfolien Höning EPDM-Folie außen/innen
  • für das Verkleben von Falzen, Gehrungen und Überlappungen
  • zum Verkleben von Bauteilen aus Gips, Naturstein, Aluminium, Stahl, Zink, Kupfer, Glas, Holz, MDF, Fliesen, Keramik untereinander oder auf massive mineralische Untergründe

EPDM-Kleber Spezial ist ein weichelastischer, einkomponentiger Klebstoff. EPDM-Kleber Spezial ist frühwasserbeständig und vulkanisiert mit Luftfeuchtigkeit zu einem weichelastischen, gummiartigen Kunststoff aus. Dieser besitzt eine ausgezeichnete Witterungs- und Chemikalienbeständigkeit.

Produktvorteile

  • sehr schnelle und sichere Verarbeitung
  • ist lösemittelfrei und geruchsneutral
  • ist frühwasserbeständig
  • bietet ein breites Haftungsspektrum auf Beton, Aluminium blank und pulverbeschichtet, Hart-PVC, Holz sowie auf wei- teren bauüblichen Werkstoffen
  • gute Haftung auch auf vielen lösemittelempfindlichen Untergründen wie Polystyrolschäumen, z. B. XPS und EPS
  • verarbeitbar ab – 5 °C unter bestimmten Voraussetzungen
  • einseitiger Klebstoffauftrag
  • kein Vorbehandeln der Folie
  • beinhaltet keine Lösungsmittel
  • hält dauerhaft dicht
  • deutliche Kosteneinsparung durch Zeitvorteil
  • keine Ablüftezeit, keine zusätzliche Verschmutzungsgefahr
  • untergrundausgleichend, problemlose Anwendung auf unebenen Untergründen (Lunker im Beton)
  • Korrekturmöglichkeit der Folien bis 30 Minuten nach der Verklebung
  • besitzt eine ausgezeichnete Witterungs-, UV- und Chemi- kalienbeständigkeit
  • auf Baubedingungen abgestimmt
  • dauerhafte Verklebung und Abdichtung
  • verursachtkeineBlasenbildung
  • besitzt sehr geringen Schrumpf
  • ist elastisch
Inhalt: 5.5 kg
(17,58 €* / 1 kg)

Höning EPDM Kontaktkleber 5,5 kg ist ein gebrauchsfertiger Kontaktkleber vorwiegend für die Verklebung unserer EPDM Abdichtungsfolien Außen und Innen im Fenster- und Fassadenbau sowie für die Nahtverklebung dieser Folien.

Höning EPDM Kontaktkleber 5,5 kg ist nicht geeignet für Styropor oder andere PS-Schäume – hier empfehlen wir unseren einkomponentigen, pastösen Höning EPDM Kleber Spezial aus dem Schlauchbeutel.

Höning EPDM Kontaktkleber 5,5 kg bewirkt eine sehr starke Haftung, sowohl zwischen unseren EPDM Folien wie auch bei der Verklebung dieser Folien auf geeignete Untergründe. Die Verbindung ist elastisch und wasserfest.

Inhalt: 0.44 Liter
(31,14 €* / 1 Liter)

Fast Orange® Handreiniger mit Bimsstein ist ein natürlicher, biologisch abbaubarer Handreiniger. Der Handreiniger mit frischem Zitrusduft enthält keine künstlichen Aromastoffe. Fast Orange® enthält Aloe Vera, Lanolin, Glyzerin und Jojobaöl für die Hautpflege.

Die natürliche und biologisch abbaubare Reinigungs- und Schutzpaste ist der effizienteste Handreiniger für den industriellen Bereich, Werkstätten und Fertigungshallen.


Mit einer Formel auf Limonenbasis entfernt Fast Orange® sämtlichen Schmutz, Öl, Fett, Ruß, Metallstaub und vieles mehr. Dabei ist Fast Orange ® schonend zur Haut.



Ihre Vorteile:


• entfernt blitzschnell hartnäckigen Schmutz

• kein Wasser für die Reinigung notwendig

• dadurch überall einsetzbar, ob in der Werkstatt oder auf der Baustelle

Inhalt: 0.75 Liter
(13,00 €* / 1 Liter)

Höning Mega 850 Fenster- und Pistolenschaum ist ein Polyurethan-Schaum, mit dessen spezieller Formulierung eine maximale Ausbeute erzielt wird. Die schnelle Austrittsgeschwindigkeit des Schaums ermöglicht zudem ein schnelles und effektives Arbeiten für den Profianwender. Die spezielle Formulierung erlaubt den Einsatz bei tiefen Untergrund- und Umgebungstemperaturen bis zu –5°C.

Einsatzbereiche

  • Fenstereinbau (zum sauberen und kontrollierten Hinterfüllen und zum isolierenden Abdichten von Anschlussfugen bei Fenstern und Rollladenkästen)
  • Füllen von Anschlussfugen bei Außentürzargen
  • Ausschäumen von kleineren Maueraussparungen, Leitungsdurchführungen jeglicher Art und anderen Hohlräumen

Eigenschaften und Vorteile

  • Zum Füllen, Dämmen und Dichten
  • Optimale Arbeitsergebnisse bei tiefen Temperaturen bis – 5°C
  • Wärmeleitfähigkeit: λ 10 = 0.038 W / (m · K)
  • Sehr emissionsarm (GEV EMICODE EC1Plus)
  • Deutsches Gütesiegel für nachhaltiges Bauen (DGNB): Qualitätsstufe 3
  • Baustoffklasse E nach EN 13501-1
  • Baustoffklasse B2 nach DIN 4102 Teil 1
  • Volumenausbeute (750 ml Dose): bis zu 65 Liter freigeschäumt/ bis zu 40 lfm (FEICA TM 1002)

Inhalt: 0.75 Liter
(17,73 €* / 1 Liter)

Höning 1K Roof Tack 800 ist ein 1K PU-Klebeschaum, der sich sehr gut für die rationelle, saubere, sparsame und dauerhaft sichere Verklebung von Wärmedämmstoffplatten im Flachdachbereich (nach ISO 9001) eignet. Roof Tack 800 haftet auf allen üblichen Baumaterialien, ausgenommen Polyethylen, Silikon, Öle und Fette, Formtrennmittel oder ähnliche Substanzen. Der Kleber lässt sich bei Untergrund, Dosen- und Umgebungstemperaturen von +5°C bis +35°C verarbeiten.

Einsatzbereiche

Verklebung von Wärmedämmstoffen im Flachdachbereich wie z. B.:

  • Polyurethan-/ Polystyrol- Hartschaum
  • Phenolharz- sowie Mineralfaserdämmstoffe
  • Mineralisch bestreute Bitumenbahnen
  • Vlieskaschierte Abdichtungsbahnen
  • Auf geeigneten Klebeuntergründen wie z.B.: Beton und Porenbeton, Holzwerkstoff- & Faserzementplatten, Stahlprofilblech und PIR MF/ EPS/ XPS

Eigenschaften und Vorteile

  • Reduktion der Arbeitszeit um bis zu 30% gegenüber traditionellen Dachklebern
  • Gleicht Unebenheiten aus
  • Baustoffklasse B1
  • Sehr emissionsarm (GEV EMICODE EC1Plus)
  • Flächenleistung: bis zu 18 m² Dämmstoffplatten
  • Auch für das Füllen von Stoßfugen geeignet

Inhalt: 0.21 Liter
(35,62 €* / 1 Liter)

Höning 2K Montageschaum Zarga Flott ist ein zweikomponentiger Polyurethan-Montageschaum in einer Doppelkartusche ohne Treibgaszusatz, der ohne Feuchtigkeit sehr schnell aushärtet. Dennoch ist der Einsatz von Spreizen innerhalb der angegebenen Spreizzeit von 10 Minuten notwendig. Die beiden Komponenten reagieren nach dem Mischen sofort zu einem sehr feinzelligen Montageschaum. Die Schaumausbeute beträgt ca. 5 Liter, je nach Breite und Tiefe der Montagefuge ausreichend für 1 - 2 Türzargen. Das Produkt wird gemäß ISO 9001 hergestellt.

Anwendungsgebiete

  • Montage von Innentüren
  • Füllen von Anschlussfugen bei Außen-Türzargen, jedoch nicht für reine Montagezwecke ohne zusätzliche, mechanische Befestigung
  • Montage von Treppenstufen und Fensterbänken

Produkteigenschaften

Höning 2K Montageschaum Zarga Flott haftet auf allen üblichen Baumaterialien, ausgenommen Polyethylen, Silikon, Öle und Fette, Formtrennmittel oder ähnliche Substanzen. Der Schaum lässt sich bei Kartuschen-, Untergrund- und Umgebungstemperaturen von +10°C bis +35°C verarbeiten. Der ausgehärtete Schaum ist halbhart, überwiegend geschlossenzellig, verrottungsfest, feuchtigkeits- und temperaturbeständig von -40°C bis +80°C. Er ist alterungsbeständig, jedoch nicht gegen UV-Strahlung.

Produktvorteile

  • Extrem schnelle Aushärtung
  • Kein Nachdrücken oder Schrumpfen während und nach der Aushärtezeit
  • Nach 10 Minuten entspreizbar
  • Sehr feine und gleichmäßige Zellstruktur
  • Hohe Klebfestigkeit
  • Ohne Treibgas
  • Sehr emissionsarm (GEV EMICODE EC1 Plus)
  • Deutsches Gütesiegel für nachhaltiges Bauen (DGNB): Qualitätsstufe 2
  • Baustoffklasse E nach EN 13501-1
  • Baustoffklasse B2 nach DIN 4102 Teil 1
  • Volumenausbeute von bis zu 5 Liter pro Kartusche
Inhalt: 0.4 Liter
(26,00 €* / 1 Liter)

Höning 2K Zarga Pro 400 B1 ist ein schwer entflammbarer, 2-komponentiger Polyurethan-Schaum, der die Anforderungen der Baustoffklasse B1 gemäß DIN 4102 Teil 1 erfüllt, sofern der Schaum zwischen festen mineralischen oder metallischen Baustoffen verarbeitet wird. In allen anderen Anwendungen entspricht der Schaum der Baustoffklasse B2. Höning 2K Zarga Pro 400 B1 Montageschaum härtet schnell und ohne Feuchtigkeit aus. Dennoch ist der Einsatz von Spreizen innerhalb der angegebenen Spreizzeit von 30 Minuten notwendig.

Brandschutzklasse B1

 

Einsatzbereiche

  • Montage von Innentüren

  • Füllen von Anschlussfugen bei Außen-Türzargen, jedoch nicht für reine Montagezwecke ohne zusätzliche, mechanische Befestigung

Eigenschaften und Vorteile

Höning 2K Zarga Pro 400 B1 Montageschaum haftet auf allen üblichen Baumaterialien, ausgenommen Polyethylen, Silikon, Öle und Fette, Formtrennmittel oder ähnliche Substanzen. Der Schaum lässt sich bei Untergrund- und Umgebungstemperaturen von +5°C bis +35°C verarbeiten. Der ausgehärtete Schaum ist überwiegend geschlossenzellig, verrottungsfest, feuchtigkeits- und temperaturbeständig von -40°C bis +80°C. Er ist alterungsbeständig, jedoch nicht gegen UV-Strahlung. Die Wärme- und Schalldämmwerte sind ausgezeichnet.

  • Praktische Drehflügelauslösung

  • Hohe Klebfestigkeit

  • Extrem schnelle Aushärtung

  • Sehr feine Zellstruktur

  • Nach 30 Minuten entspreizbar

  • Sehr emissionsarm (GEV EMICODE EC1 Plus)

  • Deutsches Gütesiegel für nachhaltiges Bauen (DGNB): Qualitätsstufe 2

  • Baustoffklasse B1 nach DIN 4102 Teil 1

  • Volumenausbeute (400 ml): bis zu 11 Liter

Inhalt: 1 kg
 

Das Produktsystem Höning Beton Protect / Plus ist die Lösung für die schnelle und zuverlässige Imprägnierung (Stichwort Wasserglas), bzw. Versiegelung von Beton. Ob große oder kleine Flächen: mit der verwedeten Kalium-Silikattechnologie, zieht das Produktsystem in den Beton ein, bindet das Calcium und bietet somit Schutz vor (Futter)Säuren im Bereich pH 3-14, Korrosion und Betonfraß. Höning Beton Protect und Beton Protect Plus ist die optimale Lösung für neue Betonböden und Spaltenböden im Schweinestall, gerade im Bereich der Futtertröge. Durch die perfekt aufeinander abgestimmten Produkte ist dieses System einfach zu verarbeiten (kein Anmischen), außer einer Rückenspritze benötigen Sie keine weitere Ausrüstung und Sie sparen Zeit, viel Zeit.

Höning Beton protect und Höning Beton protect plus sind ein genau aufeinander abgestimmtes Produktsystem und werden in einem bestimmten Verhältnis zueinander aufgebracht. Maßgeblich hierfür ist unsere Verarbeitungsanleitung, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. 

Einsatzbereiche:

  • Als Abdichtung gegen Feuchtigkeit an Wänden
  • Als Schutz vor Carbonatisierung
  • Bereiche mit hoher chemischer Beanspruchung und
  • Bereiche, die Salzwasser ausgesetzt sind
  • Dauerhafter Oberflächenschutz gegen aggressive Medien wie Säure und Alkalien
  • Geeignet für Beton, Fassaden, Wände, Keller, Horizontalsperre, Rohre sowie alle alten und neuen zementären Untergründe
  • Auch bei nachfolgendem Anstrich anwendbar

Eigenschaften und Vorteile

  • Verfestigt den Untergrund, schließt die Poren und erhöht durch die Silikat-Struktur die chemische Beständigkeit
  • Zur Abdichtung gegen alle Flüssigkeiten wie Grundwasser, Salzwasser, Säure, Abwasser und andere Chemikalien
  • Zum Schutz und zur Instandsetzung von Trinkwasser-Reservoirs, Kläranlangen und Abwasserrohren
  • Schützt bei Rissbildung vor eindringendem Wasser
  • Schutz vor Ausblühungen
  • Aufgrund von Nano-Technologie dringt es tief in den Untergrund ein
  • Wasserdampfdiffusionsfähig
  • Hitzebeständig
  • Niedrige Viskosität, geruchlos
  • Umweltfreundlich

Produktdaten

BasisAnorganisches Material
LösungsmittelKeine
FarbeTransparent
KonsistenzFlüssig
Viskosität< 100 mPas
pH Wert11,9
Notwendige Anzahl von AnwendungenMind. 2 Aufträge
AnwendungPinsel / Rolle / Spritze
DichteCa. 1,1 g/cm3
VerbrauchCa. 400 – 500 g/m2 – bei stark saugenden Untergründen kann sich der Verbrauch erhöhen
Luft- und Untergrundtemperatur+ 5 °C max. + 55 °C
Inhalt: 1 kg
 

Das Produktsystem Höning Beton Protect / Plus ist die Lösung für die schnelle und zuverlässige Imprägnierung (Stichwort Wasserglas), bzw. Versiegelung von Beton. Ob große oder kleine Flächen: mit der verwendeten Kalium-Silikattechnologie, zieht das Produktsystem in den Beton ein, bindet das Calcium und bietet somit Schutz vor (Futter)Säuren im Bereich pH 3-14, Korrosion und Betonfraß. Höning Beton Protect und Beton Protect Plus ist die optimale Lösung für neue Betonböden und Spaltenböden im Schweinestall, gerade im Bereich der Futtertröge. Durch die perfekt aufeinander abgestimmten Produkte ist dieses System einfach zu verarbeiten (kein Anmischen), außer einer Rückenspritze benötigen Sie keine weitere Ausrüstung und Sie sparen Zeit, viel Zeit.

Höning Beton protect und Höning Beton protect plus sind ein genau aufeinander abgestimmtes Produktsystem und werden in einem bestimmten Verhältnis zueinander aufgebracht. Maßgeblich hierfür ist unsere Verarbeitungsanleitung, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. 

Einsatzbereiche

  • Auf alten und neuen zementären Böden
  • Als Abdichtung gegen Feuchtigkeit an Wänden
  • Bereiche mit hoher mechanischer und chemischer Beanspruchung
  • Bereiche, die Salzwasser ausgesetzt sind
  • Oberflächenschutz für Beton, Estrich, Rohre und alle zementäre Untergründe

Eigenschaften und Vorteile

  • Verfestigt den Untergrund, schließt die Poren und erhöht durch die Silikat- Struktur die chemische Beständigkeit
  • Zur Abdichtung gegen alle Flüssigkeiten wie Grundwasser, Salzwasser, Säure, Abwasser und andere Chemikalien
  • Zum Schutz und zur Instandsetzung von Trinkwasser-Reservoirs, Kläranlangen und Abwasserrohren
  • Schützt bei Rissbildung vor eindringendem Wasser
  • Schutz vor Ausblühungen
  • Aufgrund von Nano-Technologie dringt es tief in den Untergrund ein
  • Wasserdampfdiffusionsfähig
  • Hitzebeständig
  • Niedrige Viskosität, geruchlos
  • Umweltfreundlich

Produktdaten

BasisAnorganisches Material
LösungsmittelKeine
FarbeTransparent
KonsistenzFlüssig
Viskosität< 100 mPas
Maximal zulässige LuftfeuchteMax. 95 % r.F.
pH Wert11,9
Notwendige Anzahl von Anwendungen1 Auftrag bis zur vollständigen Sättigung des Betons
AnwendungPinsel / Rolle / Spritze
DichteCa. 1,1 g/cm3
VerbrauchCa. 150 – 200 g/m² – bei stark saugenden Untergründen kann sich der Verbrauch erhöhen
Luft- und Untergrundtemperatur+ 5 °C max. + 55 °C
Inhalt: 1 Meter
 

Höning Bitufol® ist eine dampfdichte, selbstklebende Folie auf Bitumen-Kautschuk-Basis mit HDPE-Schutzfolien auf der Oberseite und geteiltem Deckpapier auf der Rückseite. Einsatzbereiche sind die innere horizontale und vertikale Fenster-Baukörper-Anschluss, Fassadenkonstruktionen mit Hinterlüftung, erdberührte Baukörperteile, Wintergärten usw.


EIGENSCHAFTEN:

• hervorragende Klebekraft auf vielen bauüblichen Untergründen

• ganzjährig (ab –5°C Baukörpertemperatur) auf höchstens baufeuchte Untergründe einsetzbar

• mit Haftprimer LF auch für Polystyrole geeignet

• extrem langlebig

• rissüberbrückend


VERARBEITUNGSHINWEISE:

Die Haftflächen müssen tragfähig, höchstens baufeucht, öl-, fett- und staubfrei, sowie frei von losen Bestandteilen sein. Unebene Untergründe müssen vorgeputzt werden, um einen dampfdichten dauerhaften Anschluss zwischen Höning Bitufol® und Baukörper zu gewährleisten.

Mineralische Untergründe, wie Beton, Mauerwerk, Putz, Stein, rohes Holz etc. müssen mit Bitufol®-Primer oder Haftprimer vorgeprimert werden. Den schmalen Teil des Deckpapiers auf der Rückseite von Höning Bitufol®- abziehen und auf die mit Reiniger gereinigten Fläche des Fensterelementes kleben. Danach das restl. Deckpapier der Rückseite entfernen und Höning Bitufol®- auf den mit Haftprimer vorbehandelten Baukörper kleben. Anschlüsse auf weitere Höning Bitufol®-Streifen, (wie z.B. in den Eckbereichen) mindestens 10 cm überlappen. Die Bildung von Luftblasen ist zu vermeiden.

Wichtig: Alle Klebflächen sorgfältig anrollen oder –pressen!



Höning Butyldichtband vlieskaschiert, 100 x 0,8 mm bietet mit seinem starken Butylklebestreifen auf der einen und der überstreichbaren Vlieskaschierung auf der anderen Seite noch mehr Sicherheit bei der Abdichtung von Fugen im Dachbereich.Unser Butyldichtband ist perfekt für die Anwendung mit Bostik Aqua Blocker geeignet, so dass z. B. Fugen an Oberlichtern oder in Dachrinnen noch sicherer abgedichtet werden können und schnell regenfest sind.

Inhalt: 1 Meter
 

Höning Folienband FASSADOFOL außen besteht aus einer diffusionsoffenen Vlies-Membran-Kombination. Die vollflächig aggressiv selbstklebende Unterseite ermöglicht einen sehr einfachen, komplett verdeckten Einbau des überputz- und überstreichbaren Folienbandes, ohne zusätzliche Verklebungen am Mauerwerk. Außerdem ist eine Ausführung mit einem zusätzlichen Selbstklebestreifen auf der Oberseite verfügbar (keine Lagerware).

Einsatzbereiche:

Höning Folienband FASSADOFOL außen ist für die äußere, schlagregendichte Abdichtung im Fenster- und Fassadenanschluss geeignet.

Eigenschaften und Vorteile

  • Diffusionsoffen
  • Geeignet für Sanierung und Neubau
  • Hohe Klebekraft des Befestigungsstreifens auf allen Arten von Fensterrahmen und auf verschiedenen Mauerwerksuntergründen.
  • Sehr hohe Anfangshaftung, dadurch sichere Verarbeitung
  • Überputz- bzw. überstreichbar
  • Bei niedrigen Temperaturen verarbeitbar

Höning Folienband VARIOFOL Innen und Außen besteht aus einer modifizierten Polyamid-Folie/Vlies Kombination. Das aus vier Schichten bestehende Band verfügt über einen variablen sd-Wert. Die vollflächig aggressiv selbstklebende Unterseite ermöglicht einen sehr einfachen, komplett verdeckten Einbau des überputz- und überstreichbaren Folienbandes, ohne zusätzliche Verklebungen am Mauerwerk. Höning Variofol ist mit einem zusätzlichen Klebestreifen auf der Oberseite ausgestattet.

Einsatzbereiche

Höning Folienband VARIOFOL Innen und Außen ist sowohl für die innere als auch die äußere Abdichtung geeignet.

Eigenschaften und Vorteile

  • DGNB-Tauglich
  • Feuchtevariabler sd-Wert
  • Geeignet für Sanierung und Neubau
  • Hohe Klebekraft des Befestigungsstreifens auf allen Arten von Fensterrahmen und auf verschiedenen Mauerwerksuntergründen
  • Sehr hohe Anfangshaftung, dadurch sichere Verarbeitung
  • Bei niedrigen Temperaturen verarbeitbar
  • Überputz- bzw. überstreichbar
  • Dehnfähig
Inhalt: 5 Liter
(15,84 €* / 1 Liter)

Höning Folien-Primer ist ein gebrauchsfertiger Voranstrich zur Haftvermittlung für unsere Butyl- und Bitufol-Bänder und Bahnen sowie für unser EPDM Klebe-System und unseren pastösen EPDM Kleber Spezial auf verschiedenen bauüblichen Untergründen, z. B. Putz, Beton, Gasbeton, Ziegel, Kalksandstein, PVC-hart und div. Metallbleche.

Inhalt: 1 Meter
 

Höning Fugendichtband BG1 Plus ist ein Fugendichtungsband aus Polyurethanweichschaum mit Acrylat-Dispersionsimprägnierung.

Einsatzbereiche

Höning Fugendichtband BG1 Plus kann universell für die Fugenabdichtung im Hochbau eingesetzt werden. Bevorzugte Einsatzgebiete sind der Fensterbau, der Holzbau, Fertigbau und Mauerwerksbau, Fachwerkbau und Betonbau. Besondere Vorteile bietet Höning Fugendichtband BG1 Plus bei der Abdichtung von Anschlussfugen und Bewegungsfugen zwischen verschiedenen Bauteilen sowie beim winddichten Anschluss von Folien im Dachausbau. Im Innenausbau wird Höning Fugendichtband BG1 Plus ganz besonders wegen der guten Schalldämmwerte zur Abdichtung der Anschlussfugen eingesetzt. Höning Fugendichtband BG1 Plus auf der Rolle ist universell einsetzbar und kann durch die Vorkomprimierung auch in bereits bestehende Fugen eingebracht werden.

Eigenschaften und Vorteile

  • ift-Zertifiziert (BG1, MPA-Zertifiziert)
  • DIN 18542:2009, Beanspruchungsgruppe 1, MPA
  • 15-jährige Funktionsgewährleistung
  • EMICODE® EC1PLUS – sehr emissionsarm
  • Fremdüberwachung durch MPA-Bau, Hannover und Kiwa N.V.
Inhalt: 15 kg
(12,95 €* / 1 kg)

Höning HSD 0-14 ist eine einkomponentige Silikat-Dichtungsschlämme. Sie ist hochwertig, starr, säure- und alkalibeständig, aus umweltfreundlichen Rohstoffen. HSD 0-14 reagiert mit Komponenten aus zementären Untergründen wie Beton und Estrich und haftet weiter hervorragend auf mineralischen Untergründen. Das Material ist im Bereich pH 0-14 säure-, laugen- und chemikalienbeständig, weiterhin sulfatbeständig nach DIN 4030. Es handelt sich bei diesem Produkt nicht um ein Epoxid-Produkt, sondern durch eine niedrige CO² Bilanz um ein durchaus “grünes” Produkt. Höning HSD 0-14 schützt auf Oberflächen wie Beton, Estrich, Mauerwerk und allen mineralischen Untergründen gegen Abrieb, Säurebelastung und weitere aggressive Einflüsse. Die Hauptanwendungsbereiche sind landwirtschaftliche Betonflächen, säurebelastete Bereiche, Biogasanlagen und industrielle Einrichtungen, Laborbereiche, Kläranlagen, Brauereien und sonstige mit Säuren belastete Bereiche. Höning HSD 0-14 ist ein Betonerstazprodukt für die statisch nicht relevante Instandsetzung nach EN 1504-3:2005.

Anwendungsgebiete

HSD 0-14 schützt gegen Abrieb und aggressive Medien bei zahlreichen Oberflächen wie Beton, Estrich, Mauerwerk und allen mineralischen Untergründen. Ideal für alle Bereiche einsetzbar, die mit Säure belastet werden, wie z.B. industrielle Einrichtungen, Pipelines, Klär- und Biogasanlagen, etc.
Einsatzbereiche:

  • säurefeste Einrichtungen
  • Pipelines und Rohre
  • Laborbereiche
  • Kläranlagen
  • Brauereien
  • Landwirtschaft
  • Biogasanlagen
  • Alle Bereiche, die mit Säuren belastet werden

HSD 0-14 ist als Abdichtung von Baukonstruktionen unter Bodenniveau gegen Bodenfeuchtigkeit und Sickerwasser sowie drückendes Wasser einsetzbar. Als Oberflächenschutz geeignet gegen Säuren und Abrieb bei Beton, Pipelines, EPS und allen Mauerwerken auf mineralischer Basis. Die Auswahl der geeigneten Abdichtung hängt von der Wasserbelastung ab, der Bodenbeschaffenheit und der Baukonstruktion. Diese Faktoren sollten vor den Abdichtarbeiten so früh wie möglich ermittelt werden.

Eigenschaften und Vorteile

  • Beständigkeit gegen Säuren, Laugen und Chemiekalien (pH 0-14)
  • Sulfatbeständig nach DIN 4030
  • Bis 1,5 bar wasserdicht
  • Extrem hoher Haftverbund zum Untergrund,
  • Auch zu nichtsaugenden Untergründen
  • Hohe Oberflächenhärte und Abriebfestigkeit
  • Frühe Wasserbelastung möglich
  • Keine Ausblühungen und keine schädlichen
  • Einflüsse auf Beton und Mauerwerk
  • Ökologische Alternative zu Epoxid-Produkten
  • Kein Allergie-Potential
  • „Green-Product“
  • Wasserdampfdurchlässig
  • Vermindert dauerhaft das Eindringen von CO2
  • Verfestigt minderfeste Oberflächen
  • Einfache und schnelle Verarbeitung
  • Umweltfreundlich aufgrund niedriger CO2  Bilanz
  • Hohe mechanische Belastbarkeit mit hohem Abriebwiderstand
  • Lösemittel- und VOC frei, geruchlos
  • Riss- und schrumpffreie Aushärtung
  • Kein Recycling, sondern Upcycling

Produktdaten

BasisSilikatisch
LösungsmittelKeine
FarbeGrau
KonsistenzPulver
AuftragsartMaurerkelle, Quast, Pumpe
Erforderliche Schichten2
Verarbeitungszeit (20°C, 50% rel. Luftfeuchtigkeit)Ca. 35 min bei HSD 0-14 normalabbindend
Trockenrückstand99,23 %
Salzwasserbeständigkeitnach 7 Tagen
Chemikalienbeständigkeitnach 7 Tagen
Inhalt: 15 kg
(14,85 €* / 1 kg)

Höning HSP 0-14 ist ein silikatischer Reprofilierungsmörtel für unebene Betonflächen, hergestellt aus umweltfreundlichen Rohstoffen. Das Material ist resistent gegen organische und anorganische Säuren im Bereich ph 0-14, sowie gegen Sulfatbelastungen. Wie unser HSD 0-14 schützt dieser hochwertige Reprofilierungsmörtel auf Oberflächen wie Beton, Estrich, Mauerwerk und allen mineralischen Untergründen gegen Abrieb, Säurebelastung und weitere aggressive Einflüsse, kann jedoch auch größere Unebenheiten bis 50 mm ausgleichen. Die Hauptanwendungsbereiche sind landwirtschaftliche Betonflächen, säurebelastete Bereiche, Biogasanlagen und industrielle Einrichtungen, Laborbereiche, Kläranlagen, Brauereien.

Eigenschaften und Vorteile

  • Hohe Beständigkeit gegen Chemikalien
  • Hohe Sulfatbeständigkeit
  • Extrem hoher Haftverbund zum Untergrund
  • Bis 1,5 bar wasserdicht
  • Frühe Wasserbelastung möglich
  • Anwendung auf nassem Untergrund möglich
  • Für den Einsatz an waagerechten und senkrechten Flächen
  • Ökologische Alternative zu Epoxid-Produkten
  • Kein Allergie-Potential
  • Wasserdampfdiffusionsoffen
  • Hohe mechanische Belastbarkeit mit hohem Abriebwiderstand
  • Einkomponentiger Fugenmörtel, nur mit Wasser anzumischen

Anwendungsbereiche

HSP 0-14 ist für alle Spachtel- und Fugenarbeiten an Boden und Wandflächen geeignet, die mechanischer und chemischer Belastung ausgesetzt sind. Insbesondere für die Verfügung von Kanalklinkern und Kanalsohlen-Halbschalen in Abwasserkanälen, sowie für Spachtel- und Reprofilierungsarbeiten geeignet.

Ideal in folgenden Einsatzbereichen:

  • Kanal-, Schacht- und Sielbau
  • Säurefeste Einrichtungen
  • Landwirtschaft
  • Werkstätten und Lagerhallen
  • Laborbereiche
  • Gewerbliche Küchen
  • Brauereien


Inhalt: 0.35 kg
(28,43 €* / 1 kg)

Höning KWS Clear ist ein qualitativ hochwertiger, neutraler, elastischer und einkomponentiger Klebstoff auf Hybrid Polymer Basis mit einer sehr hohen Anfangshaftung.

Einsatzbereiche

  • Elastisches und transparentes Verkleben in üblichen Bauanwendungen
  • Elastische Verklebung von Platten, Profilen und anderen Teilen auf den meisten üblichen Bauuntergründen (Holz, MDF, Spanplatte usw.).

Eigenschaften und Vorteile

  • Hohe Anfangshaftung, weniger Abstützung erforderlich
  • Schnelle Aushärtung
  • Sehr geringe Emissionen, EC1 PLUS R zertifiziert
  • Gut ausspritzbar
  • Hohe Scherfestigkeit nach vollständiger Aushärtung (kein Primer)
  • Bleibt nach dem Aushärten elastisch und ist sehr langlebig
  • Geruchlos
  • Enthält keine Isocyanate und Silikone
  • Lösungsmittelfrei
  • Gute Haftung auf leicht feuchten Untergründen

Produktdaten

BasisHybrid Polymer
KonsistenzStandfestes Gel
AushärtungFeuchtigkeitshärtend
Hautbildung* (23°C/50% R.F.)Ca. 10 min
Aushärtungsgeschwindigkeit* (23°C/50% R.F.)3 mm / 24St
Härte**55 ± 5 Shore A
Dichte**1,08 g / ml
Max. zulässige Gesamtverformung (ISO 11600)± 20 %
Zugfestigkeit (ISO 37) **3,50 N/mm²
Elastizitätsmodul 100% (ISO 37) **1,90 N/mm²
Temperaturbeständigkeit**-40 °C bis + 90 °C
Max. zulässige Gesamtverformung (ISO 11600)± 20 %
Verarbeitungstemperatur+5 °C bis +35 °C

* Diese Werte können je nach Umweltfaktoren wie Temperatur, Feuchtigkeit oder Typ des Untergrunds variieren.
** Die Angaben beziehen sich auf vollständig ausgehärtetes Produkt.

Inhalt: 0.29 Liter
(34,31 €* / 1 Liter)

Höning KWS Multi Tack ist ein einfach spritzbarer, elastischer 1K Kleb- und Dichtstoff auf Basis von MS-Polymeren. Höning KWS Multi Tack eignet sich hervorragend für das Kleben und Dichten von üblichen Materialien in Profi- Qualität.


Anwendungsbereiche:


- Abdichten und Kleben in Hoch- und Tiefbau

- Gute elastische Verklebung für vibrierende Konstruktionen

- Abdichtung von Bodenfugen

- Für Verbindungsfugen in Metallverarbeitungs- und Dichtungs- oder Klimaanlagen

- Verklebung für industrielle Anwendungen, einschließlich Karosserien, Wohnwagen und Metallbehälter



Eigenschaften und Vorteile:


- Gute Verarbeitbarkeit und gut ausspritzbar

- Haftet auch ohne Primer auf den meisten gängigen Oberflächen wie Metall, Glas, Aluminium und vielem mehr

- Geruchsarm

- Lösemittelfrei

- Sehr emissionsarm, EC1+ zertifiziert

- Silikon-, laugen-, säure- und isocyanatfrei